FAQ

Home / FAQ

FAQ

1. Was sind die Tätigkeiten von MK NZrt?

MK NZrt ist für den Betrieb und die Instandhaltung von fast 32 000 km Nationalstraßen verantwortlich.
Unser Unternehmen ist außerdem für die Ausstellung von Streckengenehmigungen für übergroße Fahrzeuge, die Inspektion von Lastkraftwagen an den Gewichtskontrollstationen, die Ausbildung von Fachleuten im gesamten Sektor, für den Betrieb des Verkehrsinformationszentrums und der nationalen Straßendatenbank sowie des Straßenmuseums in der Stadt Kiskőrös zuständig.Es ist wichtig zu erwähnen, daß wir nicht für die Stadtstraßen von Budapest verantwortlich sind, bestimmte Abschnitte der Autobahnen M5 und M6 werden von Konzessionären, und die Stadtstraßen außer Budapest werden von den Gemeinden betrieben.

2. Wie kann ich herausfinden, ob ein bestimmter Straßenabschnitt von MK NZrt betrieben wird?

Die Website kira.gov.hu/kira/ enthält Karten mit den Betreibern von Straßenabschnitten. Sie können sich kostenlos registrieren, um zu dieser Website Zugang zu bekommen und die aktuellsten Informationen zu erhalten.

3. Warum gibt es Schlaglöcher auf den Straßen?

Das Durchschnittsalter des ungarischen Fernstraßen- und Straßennetzes liegt bei etwa 40 Jahren. Ein weiterer Faktor ist, daß die Straßen ursprünglich für geringere Belastungen und weniger Verkehr konstruiert wurden. Kalte und nasse Winter führen zu vermehrter Schlaglochbildung auf dem gealterten Straßenbelag. Wir sind ständig bemüht, diese Schlaglöcher zu beseitigen und ihre Entstehung zu verhindern. Da die Autobahnen im Durchschnitt wesentlich neuer sind, kommen auf ihnen Belagsfehler selbstverständlich seltener vor.

4. Warum reparieren wir Schlaglöcher statt einer vollständigen Belagssanierung?

MK NZrt ist ein Straßenbetreiber, der mit der Reparatur von Straßenbelagsmängeln gemäß den gesetzlichen Bestimmungen betraut ist. Großflächige Reparaturen, vollständige Reparatur und Wiederaufbau werden nur in Fällen durchgeführt, in denen die Reparatur von Schlaglöchern den sicheren Verkehr auf einem Straßenabschnitt nicht mehr gewährleisten kann, und wenn uns die für größere Reparaturen erforderlichen Ressourcen zur Verfügung stehen.

5. Wo kann ich gefährliche Straßenbelagsfehler melden?

Straßenbelagsfehler können bei der zuständigen Kontaktstelle des jeweiligen Bezirks gemeldet werden.

6. Was soll ich im Falle eines Schadens machen?

Die wichtigsten Informationen, wie Sie einen Schaden melden können, finden Sie auf der Website www.kozut.hu unter dem Menüpunkt „Schadenersatzansprüche“.

7. Warum bleiben Verkehrsbeschränkungen auf bestimmten Abschnitten in Kraft, wenn die Reparaturarbeiten bereits abgeschlossen sind?

In diesen Fällen sind die sichtbaren Arbeiten normalerweise abgeschlossen, aber es müssen noch weitere Arbeiten durchgeführt werden, um die normalen Verkehrsbedingungen wiederherzustellen (z.B. die Straßenbelagsarbeiten sind abgeschlossen, aber die Arbeiten an den Schultern oder Entwässerungsgräben sind noch im Gange). Bei der Durchführung der Arbeiten sind stets die gesetzlichen Bestimmungen zu beachten, wobei den Aspekten der Verkehrssicherheit besondere Aufmerksamkeit zu schenken ist. Unser Personal tut sein Bestes, um sicherzustellen, daß Verkehrsbeschränkungen so selten und kurz wie möglich vorkommen.

8. Wie oft werden Straßenmarkierungen erneuert?

Es ist in diesbezüglichen Regelungen genau festgelegt, wie häufig Straßenmarkierungen angestrichen werden müssen. Der Zustand der Straßenmarkierungen wird kontinuierlich von unseren Experten überwacht, die jährlich Pläne zur Erneuerung der Straßenmarkierungen erstellen.

9. Wo und wie erhalte ich die Genehmigung des Straßenbetreibers, um Informations- oder Werbeplakate anzubringen, Straßen für verkehrsfremde Zwecke zu nutzen oder den Straßenzugang über Torwege zu erhalten?

MK NZrt ist berechtigt, Straßenbetreibergenehmigungen für die Anbringung von Informations- oder Werbeplakaten, für die Nutzung der Straßen für verkehrsfremde Zwecke oder für die Erhaltung des Straßenzugangs über Torwege zu erteilen. Die Anträge sind bei der zuständigen Bezirksdirektion einzureichen, wo unsere Mitarbeiter Sie auch über die entsprechenden Vorschriften informieren können. Die erforderlichen Antragsformulare sind hier verfügbar.

10. Was für Ressourcen werden für die Rehabilitierung alternder Straßen und für die Verbesserung der Verkehrssicherheit eingesetzt?

MK NZrt verfügt sowohl über heimische als auch über europäische Ressourcen für die Durchführung von Rehabilitierungsarbeiten und für die Verbesserung der Verkehrssicherheit auf dem gesamten ungarischen Straßennetz.

11. Wie bereitet sich die Gesellschaft im Allgemeinen auf den Winterdienst vor?

Unsere Hauptaufgabe während des Winterdienstes ist die Straßen von Eis und Schnee zu befreien und die Reparatur von Oberflächenfehlern, die unter winterlichen Bedingungen entstanden sind. Wir unternehmen alle Schritte, um sicherzustellen, daß unser Salz- und Streumittelvorrat vollständig aufgefüllt wird und unsere Winterflotte für den Winter vorbereitet ist.

12. Warum sollte ich einen auf der Straße arbeitenden Schneepflug nicht überholen?

Wenn es schneit, können Sie unsere Fahrzeuge oft bei der Schneeräumung oder bei Enteisungstätigkeiten sehen. Bitte nähern Sie sich diesen Fahrzeugen nicht, da das Salz und der Splitt, die von ihnen ausgestreut werden, möglicherweise heraufgeschleudert werden und Ihr Fahrzeug beschädigen könnten. Es wird auch nicht empfohlen, Schneeräumfahrzeuge zu überholen, da verschneite Straßen weniger sicher sind und die Richtungsänderung ein weiteres Sicherheitsrisiko beim Fahren darstellen kann. Wenn Sie das Arbeitsfahrzeug nicht überholen wollen, halten Sie bitte einen Sicherheitsabstand zum Fahrzeug ein.

13. Warum sehe ich Winterdienstfahrzeuge mit hochgezogenen Pflügen über verschneite Straßen fahren?

Unser Schneeräumungsplan legt die Strecken für jedes Fahrzeug eindeutig fest. Die Maschinen werden in den Instandhaltungszentren mit Material aufgefüllt und sie beginnen zu streuen, sobald sie am Zielort sind. Sie fahren mit hochgezogenen Pflügen, um so schnell wie möglich fahren zu können.

14. Ist die schädliche Umweltwirkung von Streusalz nachweisbar?

Um Sicherheit und Mobilität während der Wintermonate zu gewährleisten, wenden wir verschiedene Antirutsch-Maßnahmen auf unseren Straßen an.
Die benötigte Menge des Streusalzes hängt von den Witterungsbedingungen ab; die Salzstreuung erfolgt nicht automatisch und die Außentemperatur ist nicht der einzige Faktor, den wir bei der Entscheidung über das Streuen der Straßen berücksichtigen. Unsere Kollegen entscheiden aufgrund der Luftfeuchtigkeit, der Intensität, der Art und der räumlichen Verteilung von Niederschlägen, welche Art von Wintermaßnahmen durchgeführt werden müssen. Wir kontrollieren kontinuierlich den Zustand der natürlichen Umgebung der Straßen, und wir überwachen die Auswirkungen von Streusalz auf Boden und Grundwasser.
Da das am häufigsten verwendete Streumaterial Steinsalz, also ein wasserlösliches Material ist, werden die Stellen, an denen mit Salz gestreut wird, nicht wesentlich angereichert (ca. 30-40 cm) vom Rand der Oberfläche bis in eine Tiefe von 25-40 cm). Der größte Teil des Streumaterials wird von den Frühjahrsregen weggespült. Die Messwerte werden regelmäßig an die zuständigen Umweltbehörden übermittelt.

15. Wo kann ich Tierkadaver melden und wer ist für ihre Beseitigung verantwortlich?

Tierkadaver können bei unseren territorial zuständigen Kontaktstellen gemeldet werden. Bitte geben Sie den Ort so genau wie möglich an, und wenn möglich, machen Sie auch Angaben bezüglich der Straßennummer oder der Nummer des Kilometersteins. Jeder Bescheid wird unverzüglich an unsere lizenzierten Auftragnehmer weitergeleitet, die die Entfernung der Tierkadaver und die Desinfektion innerhalb von 12 Stunden durchführen.

16. Nach welchen Kriterien entscheiden wir über das Fällen von Bäumen entlang der Straßen?

Auf dem Gebiet des öffentlichen Straßennetzes bewerten wir den gesamten Baumbestand alle zwei Jahre aufgrund der diesbezüglich anwendbaren Regelungen. Bäume, die potenziell gefährlich für die Verkehrssicherheit sind, werden auf der Grundlage dieser Bewertungen planmäßig gefällt. An einigen Orten sind Fällungen für einen sicheren Verkehrsfluss notwendig. Wussten Sie, daß wir die gefällten Bäume durch neue Bäume ersetzen? Die Pflanzung von Bäumen und Sträuchern erfolgt jedes Jahr durch unsere Gesellschaft in den geeigneten Straßenbereichen des öffentlichen Straßennetzes, die vorher überprüft worden sind.

17. Was machen die Straßenkontrollfahrzeuge auf der Straße? Warum sind sie so langsam?

Unsere Straßeninspektoren sind zuständig für die Durchführung von Straßeninspektionen auf unserem Straßennetz gemäß dem Straßeninspektionsplan und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der KHVM-Verordnung Nr. 6/1998 über die Regelung der Verwaltung der nationalen öffentlichen Straßen und der damit verbundenen Vorschriften. Straßenkontrollen zielen darauf ab, die auf den Straßen und in ihren Umgebungen festgestellten Irregularitäten zu registrieren und diese zu beheben. Die Straßeninspektoren fahren langsam, um jede Irregularität feststellen zu können, und in Fällen, die ein sofortiges Eingreifen erfordern, bleiben sie am Straßenrand stehen, um die erforderlichen Aufgaben durchzuführen. Sie leisten eine sehr wichtige Arbeit bei der genauen Ermittlung des Straßenzustands und bei der ordnungsgemäßen Instandhaltung, deshalb bitten wir um Geduld mit ihnen.

18. Wie kann ich Kontakt mit der Verkehrsinformationszentrale aufnehmen, und was für Informationen kann ich anfordern?

Unsere Verkehrsinformationszentrale können Sie unter der Telefonnummer +36 1 336 2400 und auf der Website www.utinform.hu kontaktieren. Dort erhalten Sie Informationen über Störfälle, Staus, Straßenreparaturen, Bauarbeiten, Kreuzungen, Radwege, Umgehungsstraßen, Gewichts- und Geschwindigkeitsbeschränkungen, wetterbedingte Hindernisse, LKW-Beschränkungen und Fährfahrpläne sowie über alle sonstigen Ereignisse auf unseren öffentlichen Straßen.

19. Welche Funktion haben die Seitenstreifen?

Der als Notfallspur bezeichnete Teil der Autobahn dient zur Unterstützung von Einsatz- und Rettungsaufgaben. Er dient auch als Fahrspur für Fahrzeuge, die eine technische Panne haben, dort können Sie ohne größere Störung des Verkehrsflusses auf Hilfe warten.

20. Worauf muss ich achten, wenn ich aufgrund einer technischen Panne gezwungen bin, die Notfallspur zu benutzen?

Im Falle einer technischen Panne sollten Sie sich mit Ihrem Fahrzeug so weit wie möglich an den rechten Rand des Standstreifens begeben. Es ist wichtig, daß die Person, die sich um das defekte Fahrzeug kümmert, die durchgezogene Linie, die den Seitenstreifen abgrenzt, nicht überschreitet und sich so weit wie möglich von ihr fernhält. Schalten Sie die Warnblinkanlage des Fahrzeugs ein und stellen Sie ein Warndreieck ungefähr 25 Meter hinter dem Fahrzeug auf, um für die sich nähernden Fahrzeuge sichtbar zu sein, auch wenn die Panne innerhalb kurzer Zeit beseitigt werden kann. Stellen Sie sicher, daß sich niemand ohne Warnweste auf der Autobahn aufhält. Die Fahrgäste sollten aus dem Fahrzeug aussteigen und an einem sicheren Ort hinter der Leitplanke warten.

21. Warum ist es nicht erlaubt im Falle eines unfallbedingten Verkehrsstaus den Seitenstreifen zu benutzen?

Bei Unfällen oder Staus ist es wichtig, daß Rettungsfahrzeuge (Krankenwagen, Feuerwehr, Polizei, Straßenbetreiber usw.) möglichst schnell und ungehindert an den Ort der Störung gelangen können, damit der normale Verkehrsfluss so schnell wie möglich wieder hergestellt werden kann. Der Versuch, dem Verkehr zu entkommen und den Seitenstreifen zu benutzen, zurück oder rückwärts zu fahren, um einige Minuten zu gewinnen, ist ein äußerst riskantes Verhalten, das gegen die Regeln der Verkehrsordnung verstößt. Die Seitenstreifen können nur in dem Fall benutzt werden, wenn die Polizei den Verkehr in unmittelbarer Nähe der Unfallstelle auf diese Fahrspuren umleitet.

22. Wo finde ich Informationen über die öffentlichen Straßen, auf denen man mit dem Fahrrad fahren kann?

Das von der Straßensverkehrsgesellschaft Ungarn betriebene Straßennetz kann von Radfahrern gemäß den Regeln der Verkehrsordnung genutzt werden.
Wir empfehlen, sich auch auf unserer Website kenyi.hu (Fahrradstraßenregister) zu informieren. Mit Hilfe einer so genannten „Google-basierten“ Karte gibt sie Auskunft über mögliche Radrouten auf Haupt- und Nebenstraßen.